Montag, 15. September 2014

Trailer zum kommenden Film "Twosome Tales"

In den Startlöchern steht die Graffiti-Dokumentation "Twosome Tales" -  wie der Name schon vermuten lässt, werden hier 2 Personen gefeatured. Wir sind gespannt auf das finale Ergebnis.

Das Video wurde von iso25600 produziert:

- tumblr
- instagram





Sonntag, 14. September 2014

Ratswegkreisel [002]

Der Ratswegkreisel bietet weiterhin viel Lack in dichter Frequenz. Schön, schön.
Und klar, Reglementierungen und bürokratische Vereinsmeierei können auch die besten Initiativen zerstören. Aber das, was am Ratswegkreisel als "Regeln" benannt wird, ist doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit im Umgang miteinander: Respekt und so weiter. Deswegen gibt es auch schon den ersten Aufruf an alle, die es geschafft haben, ihr Malzeug hinzuschaffen, es leer auch wieder mitzunehmen. Der rumliegende Müll ist für Radfahrer_innen echt saugefährlich!

Hier also die nächste Runde für alle Freund_innen des Rollerbladens!




So liebe Kinder...

...einigen von euch ist das vielleicht schon aufgefallen: Die Naxos-Halle ist nicht mehr in Frankfurt. Klingt komisch - is aber so. Denn dieses Graffiti kann man in Offenbach sehen - mit der Maus, der Ente und dem Elefanten. Das hat die Malin gemacht, und der Sprühkopf hat ein bisschen geholfen:



Wenn ihr bisher immer dachtet, Bornheim ist noch nicht Offenbach, dann könnt ihr euch mal den folgenden Film anschauen (noch eine Woche lang): linker Mausklick.
Da könnt ihr auch kurz noch Bilder von S2K, Kent, Ynad, Me, DBL, MadC, Cor... sehen. In der Sendung gibt es auch Schneckensex zu sehen.

Der Graffiti-Workshop beim großen Maus-Türöffner-Tag in der Graffitiwerkstatt Offenbach ist aber schon ausgebucht. Klingt schade - is aber so.



Freitag, 12. September 2014

Time to say goodbye ...

Jahrelang lag das Gelände der alten Feuerwache am Frankfurter Ernst-Achilles-Platz brach. Mittlerweile sind die Bagger angerückt - und langsam verschwinden die alten Graffitis. Time to say goodbye ....





Dienstag, 9. September 2014

Zur Feier des Tages eine Runde Geister

In den letzten Monaten gab es nur Röntgen-Bilder vom GhostHunter. Nun ist er wieder unter den Zweiarmigen dieser Welt. Zur Feier des Tages spendet er eine Runde NSA-Geister!




Samstag, 6. September 2014

Donnerstag, 4. September 2014

Urban Art Festival in Schmalkalden

"Fünf Wände sind durch die nationalen und internationalen Künstler seit Ende Juni neu gestaltet worden. Ab kommenden Montag stehen die Fassaden Nummer sechs und sieben der Künstler HERAKUT und Andrew Hem auf dem Programm. Begleitend dazu wird es vom 08. bis 13. September verschiedene Veranstaltungen geben, die sich der urbanen Kunst widmen.

Die Höhepunkte der WALLCOME-Festivalwoche sind die Eröffnung der Ausstellung „From the streets into the woods“ im Museum Schloss Wilhelmsburg am 11. September sowie ein Graffiti-Wettkampf am 13. September. Regionale und nationale Künstler stellen während der Schau ihre Werke aus (13.09 bis 30.10.). Die verschiedenen Malereien, Skulpturen, Drucke, Installationen, Video- & Projektionsarbeiten sollen ein Abbild zeigen, welche Potentiale und Entwicklungen von Kreativität im thüringischen Raum unter anderem vorhanden sind.
Am Sonnabend erwartet die Besucher in Schmalkalden ein vollgepacktes Programm: Neben Rundgängen zu den gestalteten Fassaden gibt es eine Kunstauktion, bei der zeitgenössische Kunst junger Thüringer Künstler erworben werden kann. Außerdem findet ein Graffiti-Wettkampf statt. Dabei treten 16 Sprayer oder Teams gegeneinander an, um ihre Fertigkeiten zu zeigen. Eine Jury bestimmt den Sieger. Den Abend beschließen der aus Hannover stammenden Rapper SPAX und DJ Nas’D aus Erfurt mit einem Konzert in der ehemaligen Turnhalle der Polizei (Weidebrunner Gasse 19).
Um die herausragenden Kunstwerke, die in Schmalkalden eine Open-Air-Galerie bilden, weiteren Interessenten und Fans in Thüringen zugänglich zu machen, wird am Sonnabend von Jena (Start: Inselplatz, 10 Uhr), Weimar (Bahnhof, 10 Uhr) und Erfurt (Zughafen,11 Uhr) einen Urban Art-Bustrip durch das „Meine Kultur“ - Festival angeboten, welcher unter dem Motto: „Meine Kultur meets Wallcome“ steht und Schmalkalden als Ziel hat. Infos zum Bustrip gibt es unter: www.meinekultur.info.

Zuvor gibt es zum Start der Woche zunächst eine Dokumentarfilmreihe, in der aus verschiedenen Winkeln auf den Facettenreichtum von Urban Art geblickt wird. An vier Abenden wird im VillaKino ab 19 Uhr jeweils ein Streifen über die Leinwand flimmern. Am Freitag und Samstag erzählen Akteure aus der Urban Art in vier Vorträgen im Rathaussaal über ihre Erfahrungen und schauen auf Entwicklungstendenzen innerhalb der Kunstszene.

Alle Veranstaltungen sind für die Besucher kostenfrei."




Was so ging

Yo, was ging im August: hier wieder unser kompakter Überblick:

Frankfurt:

Frankfurter Writing Kultur! MAINSTYLE Ishoo I 1990 - Die erste Ausgabe des Frankfurter Graffiti Hip Hop Magazins made in Germany hat mainstyle gepostet. Und auf dem mainstyle-tumblr auch haufenweise guter aktueller Stoff...

Eine sichere Adresse im Netz was Postings über Streetart und Graff aus FFM angeht ist das stadtkind FFM: update Streetart und Garagentor Special und und und: hier lang.

Dosenkunst war u.a. in Bad Vilbel unterwegs...

Bei Hibb'n'Dribb gabs ne Pengsammlung.

Bei Urbancomfort geht auch mal wieder was - auch wenn man den Kopf hängen lässt...

Auf facebook haben wir die noch relativ junge Site "Graffiti&Streetart Offenbach" entdeckt, die bereits jetzt schon zahlreiche Bilder aufweisen kann: reinklicken lohnt sich!


Erfurt:

Nicht direkt Erfurt, aber in Schmalkalden läuft ja seit einiger Zeit das Urban Art Festival "Wallcome" unterschiedliche internationale Künstler wie Herakut oder Pixel Pancho haben sich hier schon ihre Spuren hinterlassen. Das ganze Event findet seinen Höhepunkt beim Urban Art Trip, bei dem man mit dem Bus durch Erfurt, Jena, Weimar und schließlich Schmalkalden fährt und sich dabei Spots mit geiler Streetart reinzieht. Nen Beitrag bei ZDF gibt es sogar auch. Mehr dazu im kommenden Post.

Bei den Kollegen von streetarterfurt gab es nen Asia-Markt-Update.

Auf Farbsucht sind auch ein paar neue Bilder dazugekommen: klick.

Mittwoch, 3. September 2014

Ratswegkreisel [001]

Wie soll man das denn bitte machen? Wenn man überhaupt schon den ganzen Komplex der Hall am Ratswegkreisel ablaufen will, ist man ja schon gut beschäftigt. Und beim Fotos sichten sieht man im Internet dann (z.B. bei Ostendfaxpost), dass es seit Sonntag mittag anscheinend schon wieder neue Pieces gibt... In diesem Sinne wird die Post-Reihe niemals den Anspruch auf Vollständigkeit erfüllen können.
Normalerweise könnte man ja sagen, jede*r soll sich das vor Ort anschauen, aber die Fluktuation der der Bilder nach zweieinhalb Wochen ist vielleicht doch eher ein Argument, die Pieces auch zu dokumentieren.

Hier nun die erste Runde vom letzten Augusttag - und weil die Vorstreichaktion ins Wasser gefallen ist, waren auch immer noch ein paar ältere Werke zu sehen. Insgesamt ist der Mix an Styles äußerst unterhaltsam, wie ich finde.



Dienstag, 2. September 2014

Sonntag, 31. August 2014

Frankfurt Update August.

Am Monatsende wird abgerechnet. Folgendes können wir auf der Haben-Seite vermerken:



Freitag, 29. August 2014

Update Gotha 2014

Im letzten Erfurt update wurde bei den Kommentaren ein Gotha-Besuch empfohlen - natürlich wurde dem sofort nachgegangen und hier könnt ihr die (subjektiven) Foto-Ergebnisse aus dem Thüringer Städtchen anschauen.





Dienstag, 26. August 2014

Der unendliche Raum des Seins - das Interview mit something

Wenn man durch Frankfurts Straßen geht so findet man insbesondere im Nordend und Bornheim an Stromkästen, Werbetafeln oder Schildern usw. sehr häufig das Wort "something" geschrieben. Warum steht hier "something"? Was für ein Grund mag dahinter stecken so etwas in die Stadt zu schreiben?   Schnell wird einem klar, dass es es sich hier nicht um das gewöhnliche Abtaggen seines Namens geht. Wie bei jeder Form von Kunst es ist erst einmal dem Betrachter selbst überlassen was dieser damit verbindet - was genau aber something mit dieser (Kunst)-Aktion sagen will und welche Interpretationsspielräume möglich sind, darüber haben wir uns mit dem Künstler selbst unterhalten...  

Here we go...

Dko: Hallo something, schön dass du dir etwas Zeit für das Interview genommen hast – die erste Frage: wie bist du auf die Idee gekommen something als Wort in der Stadt zu verbreiten?

something:
 Die Idee ist im Gespräch mit einem Freund entstanden und hat sich dann irgendwann verselbständigt.

Dko: Würdest du deine Kunst selbst auch als Streetart bezeichnen?

something: Ich weiß gar nicht, ob ich es überhaupt als Kunst bezeichnen würde...



dko: Man könnte ja alles, was (auf der Straße an Intervention) draußen passiert, schon als Kunst bezeichnen. Man muss das ja nicht immer nur auf das Visuelle beschränken. Wenn ich beispielsweise ein Kunstprojekt starte, das lautet: ich möchte, dass alle Personen in dieser Stadt meinen erfundenen Namen „Tom“ kennen und dazu gehe ich raus und male 5000mal das Wort „Tom“ an Wände…



something: So wie die Earthlings… (lacht)



dko: Ja genau! Das könnte man ja als Kunstperformance begreifen… 






Montag, 25. August 2014

Erfurt / Wall of Fame // Folge 49

Nachdem das letzte WOF Update  schon über einen Monat her ist, gibt es nun endlich neue Bilder von der Wall of Fame in Erfurt. Falls jemand ne Anhnung hat was auf dem letzten Bild zu lesen ist... bitte in den comments posten. CHECK ALL...









Samstag, 23. August 2014

Kunstrasen Erfurt 2014


Im Rahmen des Kunstfestivals "Kunstrasen" in Erfurt wurde die alte leerstehende Schule neu bemalt. Zusätzlich gibt es noch weitere Bilder zu sehen, die wir auf dem Gelände gefunden haben..
Bitte unten auf "GESAMTER POST" klicken.



Donnerstag, 21. August 2014

20 YEARS 94′ MTN CELEBRATION WALL IN FRANKFURT / RIEDERHÖFE

Nicola Rehbein hat sich die Mühe gemacht und dieses smarte Video von der Bemalung der "Riederhöfe" erstellt. Mit dabei sind: Sartreal, Cor, Alpha Joe, Wish, Bud, Indian, Jebo und Hype.