Dienstag, 14. Juni 2011

Wem gehört die Stadt?

Auf dem Blog vom stadtkindffm gibt es einen guten Bericht über den Aktionstag "Wem gehört die Stadt?" vom letzten Samstag und was die Tage danach in der Stadt passierte.
Allgemein kann kann man poitiv zusammenfassen, dass diese Aktion nicht unterging, viele mitgemacht haben und insgesamt doch einige Aufmersamkeit erregte. Man bekam doch das Gefühl, dass Frankfurt nicht nur die gewinn-orientierte, saubere und wohlhabende Stadt ist sondern hier auch Menschen leben die durchaus ein anderes Lebenskonzept besitzen.
Neben den Aktionen am Samstag wurde generell auch viel gesprüht, Stencils & Slogans wurden angebracht (wie auf Stadtkinds Blog zusehen). Nebenbei hat Graff aber auf Denkmälern, alten Brunnen etc. nichts zu suchen.

Zurzeit ist bei Mal-Aktionen erhöhte Vorsicht geboten, da aktuell wohl mit erhöhter Polizei-Präsenz zu rechnen ist, auch vor dem Hintegrund der kommenden Innenministerkonferenz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen