Freitag, 16. September 2011

Antennen ausfahren!

In letzter Zeit ist im Frankfurter Stadtgebiet an verschiedenen Stellen vermehrt Neonazipropaganda aufgetaucht: Sticker, Stencils, Parolen. Wer sich nicht regelmäßig mit den Abstrusitäten rechter Lebenswelten beschäftigt, wird es zunehmend schwer haben, solche Sticker als Nazipropaganda zu enttarnen, da sie sich vom Layout und den Parolen weitgehend linken Szenecodes annähern. (Das kann aber jeden halbwegs wachen Geist nicht darüber hinwegtäuschen, dass das zugrundeliegende Welt- und Menschenbild unvereinbar bleibt.) Wenn schon das antiquierte Weltbild nicht zieht, dann der Lifestyle und das Outlaw-Image.
DESHALB: Augen auf, Ohren auf - und jede Nazischeiße umgehend beseitigen. Weitersagen. Und aufeinander aufpassen. Denn auch zu gezielten Pöbeleien und Drohungen gegen Menschen, die "nicht-rechts" sind, soll es auch vermehrt kommen.
Nicht umsonst sieht man in letzter Zeit sicher auch verstärkt, die Sticker des Nazi-Radars, an den man Auffälligkeiten melden kann.


 Wer dazu keinen Bock hat,
kann natürlich auch andere Strategien verfolgen...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen