Freitag, 9. März 2012

Die Qual

Sonntag steht in Frankfurt mal wieder eine Wahl an. Nachdem die Wählerinnen und Wähler bei der Kommunalwahl mit einem überdimensionalen Stimmzettel herausgefordert wurden, ist die Auswahl bei der am Sonntag stattfindenden OB-Wahl übersichtlicher. Die Wahl als Herzstück der Demokratie ermutigt trotzdem einige Wählerinnen und Wähler, vielleicht auch Nichtwählerinnen und Nichtwähler, dazu, sich auf Streetartmethoden zu besinnen und somit auch einen Platz im Wahlzirkus zu beanspruchen...

Update: Stadtkindffm widmet sich hier speziell dem Kandidaten Rhein und hier der Position der Ultras, Maingold bewertet (unbemalte) Wahlplakate hier.
Nicht selten ist die Seichtheit der Wahlplakate wirklich qüälend...
Heilig und unsterblich?
Hier könnte Ihr Wahlplakat hängen...
Rolf-Diekmann-Plagiat
Schon wieder ein Anschlag auf Lafontaine...
Sag niemals nie.
Die Siedler*innen
Der Klassiker (auch als Überkleber im Umlauf)
Fraport als Neurofolterzentrale
Neulich bei Schaffhausen
CDUler in die Produktion
 
Hier hat sich jemand besondere Mühe gemacht, die CDU-Kampagne zu verhohnepiepeln. Zu gut, um aufzufallen?


1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen