Samstag, 30. Juni 2012

Update FFM

RUSH + Mond - Tanzhaust west

cuzz 124, the movement - ghetto spot 
chund- ghetto spot

asik - ghetto spot

hairo-  ghetto spot


Geisterbuch

Auf der Facebook Fanpage von Topspot ist mittlerweile eine große Bildergalerie entstanden - hier gab es derzeit wieder einige Updates: hier lang.

Freitag, 29. Juni 2012

Print Your Cotton

PYC (aka push your crew aka pop your colour) ist King of the Year 2012.
Der Kieler Laden Urban Elements hat mit StreetART Kiel zusammen ein Sketch-Wettbewerb für den Ladennamen veranstaltet und PYC hat gewonnen. Das Feine an der Chose ist, dass das Gewinnermotiv nun auf 'nem Shirt zu kaufen ist..
Guckst du hier.

PYC ist ja auch auf Frankfurter Straßen zu sehen, malt Autos an und gab uns sogar schon ein Interview.




Donnerstag, 28. Juni 2012

Bielefelder Familiengeschichten


POL-BI: Zwei Kinder als Graffiti-Sprüher ertappt - Väter der Kinder versuchten anschließend die Schäden zu beseitigen
Bielefeld (ots) - FB/Am 27.6. gegen 17.29 Uhr informierte ein Zeuge per Handy die Polizei von Farbschmierereien im Bereich des Grünzuges (Fußballplatz) Am Pfarracker / Am Balgenstück. Neben dem Fußballplatz sollten 2 Kinder gerade eine Freilufttischtennisplatte mit einer Farbdose besprühen.
Als die Polizei eintraf, wurden sie von dem Zeugen auf einen der Sprüher (10 Jahre alt) aufmerksam gemacht. Der Junge gab auf Nachfrage sofort zu, dass sein 12jähriger Freund eine Sprühdose mit lila Farbe zum Sportplatz mitgebracht hatte. Der 10jährige hatte dann die Steinbegrenzung des Platzes und zwei Fußballtorpfosten lila eingesprüht. Danach nahm der 12jährige die Sprühdose und färbte die Tischtennisplatte lila ein. Als der Polizei eintraf, lief der 10jährige aus Angst davon, während der 12jährige stehen blieb. Zusammen mit dem 12jährigen Jungen begaben sich die eingesetzten Beamten zu der Wohnanschrift seiner Eltern und setzten sie von den Graffitis in Kenntnis. Anschließend wurden auch die Eltern des 10jährigen durch die Polizisten aufgesucht. Dort hatte der Junge seinem Vater schon die Tat gebeichtet.
Anschließend fuhren die Väter zum Sportplatz. Im Beisein der Polizeibeamten begannen die Väter dann, die Tischtennisplatte zu reinigen, um eventuelle Kosten der Stadt Bielefeld für die Reinigung möglichst niedrig zu halten. Allerdings bekamen sie mit den herkömmlichen Mitteln die Platte nicht sauber.

via pp


Mittwoch, 27. Juni 2012

MOS 2012

Jetzt am WE geht das Meeting of Style 2012 in Wiesbanden wieder los. Über 80 Künstler werden erwartet und das hohe Niveau der Bilder ist ja eigentlich bekannt. Am Freitag gibt es zur Einstimmung eine Erföffnungsparty mit ein paar Live-Acts u.a. mit Annerst.

In der FR gibt es ebenfalls noch einen Artikel zum Event.




Stroke - URBAN ART FAIR


...während sich das klassische Berliner Kunstgeschäft noch im Tanz um das „goldene Kalb“ müht, vertraut die junge Generation ganz auf ihren eigenen Rhythmus. Berlin als Kunstmetropole und Schmelztiegel der Kulturen - aber eben nicht als Sammelplatz der Superreichen - bildet hier den fruchtbaren Nährboden für alternative Ideen. Und dass Kunstmarkt eben nicht gleich Kunstmarkt sein muss, präsentiert derzeit kaum eine andere deutsche Veranstaltung deutlicher und erfolgreicher als die junge STROKE URBAN ART FAIR.
Mit ihrem breiten Spektrum frischer, unangepasster und erschwinglicher Kunst konnte die Münchner Ausgabe Anfang Mai diesen Jahres mit einer Verdopplung der Zuschauerzahlen eine erneute Benchmark setzen. Für die kommende STROKE URBAN ART FAIR in Berlin gehen die Messemacher sogar noch einen Schritt weiter: "Mit unseren kontinuierlich sinkenden Teilnahmegebühren - derzeit im Schnitt 1/10 klassischer Messen“, so Marco Schwalbe, Kreativdirektor des Events, "setzen wir ein Zeichen gegen die teilweise abstrusen Geschäfte im Kunstbereich und lenken die Aufmerksamkeit der Menschen von Auktionsrekorden und millionenschweren Sammlern auf das was Kunst eigentlich ausmacht – die Kunst.“
In Berlin positioniert sich die Messe für urbane Kunst nun vom 13. bis 16. September 2012 im Berliner Postbahnhof als DIE Alternative zu den üblichen Verdächtigen des Berliner Kunstherbstes. Dabei dreht sich an vier Tagen alles um urbane Kunst in all ihren dynamischen Facetten, Formen und Farben, in Szene gesetzt von ausstellenden Galerien, Projekten und Live-Arbeiten – einfach jung, frisch und unangepasst.

More infos here.




The Parisienne Way



via ilovegraff

Freitag, 22. Juni 2012

Tinnitus am WE



thee oh sees - live auf dem teenitus festival in Erfurt.

Erfurt update

Mal nen etwas grösseres Update aus der Landeshauptstadt...
Plück - with the gun in his hand

LBS

Tags - City


Das Herz der Revolution

Revolution must come - seit einigen Wochen prangt der Slogan von der RMC-Crew bei der Uni FFM - nun wurde versucht das Ding zu entfernen - kurioserweise wurde genau beim Herz ( bzw. O) begonnen - da das Dach nicht wikrlich dicht ist und bei der Arbeit Wasser ins Gebäude drang, wurde die Putzaktion wieder abgebrochen. Mittlerweile ist das Herz auch wieder aufgetaucht und hat sich schon auf den Weg zum Dach gemacht. Wahrscheonlich auch wieder über die Feuerleiter an der Seite.


Donnerstag, 21. Juni 2012

Spezialanfertigung



Die neueste "Neuentwicklung" von Montana. Was das ganze kostet und warum extra eine 750ml Dose
bzw. anderes Capsystem von Nöten ist ließ sich noch nicht ergründen. Hoffentlich ist das ganze aber
für den heimischen Gebrauch umbaubar.

Freitag, 15. Juni 2012

Coun(t)



Frankfurt + Offenbach: nochmal nen Update

Anti-Graffiti-Konzept: verschreckte Sprayer? Nope, davon ist nichts zu sprüren, ganz im Gegenteil, gefühlt gehen insbesondere "Denk", Born (und Kollegen / man beachte die Tags an der Brücke! ) oder auch "IR" richtig jut ab...




Dienstag, 12. Juni 2012

Streetart-Perlen


Seit einiger Zeit fällt das "ES" aus Bügelperlen im Frankfurter Stadtbild auf, erst klein, dann größer und vielfältiger - und immer bunt.
Während es zum "ES" nun einen eigenen Blog gibt, entdeckt man aber auch andere Bügelperlen-Applikationen auf der mehr oder weniger mitgenommenen Haut dieser Stadt.
Ob sich nach dem Anstricken von Gegenständen nun das Anperlen von Wänden durchsetzt, werden wir sehen, aber Mühe steckt auf jeden Fall dahinter.
Das FFM'sche Stadtkind berichtete auch schon drüber und zwar hier.
Bei uns nun einige neue und ältere Entdeckungen der verschmolzenen Plastikröhrchen, fotografiert vom passant:

Sonntag, 10. Juni 2012

spittingbull

spittingbull.blogspot.de - ein Graffiti-Blog, auf den ich heute das erste mal zufällig aufmerksam wurde: Den Blog gibt es eigentlich schon seit Anfang der Jahres und wird immer wieder mit zahlreichen Fotos, überwiegend Frankfurter Material geupdatet: mittleweile ist man schon beim 55. Update..

Donnerstag, 7. Juni 2012

about the first steps...

Kurze Doku über Shamsia, eine afghanische Frau, die sich trotz aller Umstände für Graffiti entschieden hat....


http://www.kabulatwork.tv/chapter/culture-clash/graffiti-artist-pages/

Dienstag, 5. Juni 2012

Montag, 4. Juni 2012

When in Argentinia, do as the Argentinians do!

In Argentinien ist das Besprühen von Häuserwänden geduldet bzw. sehr oft sogar gewünscht - hier wird Graffiti allgemein als Kunstform angesehen, d.h. Sprüher müssen hier keine Strafverfolgung befürchten - eher im Gegenteil: das Anbringen/Produzieren eines Kunstwerkes ist per Gesetz geschützt und kann/darf somit nicht wieder entfernt werden (!)

Hier der Audio-Beitrag bei DRadio Wissen sowie gepostete Buenos Aires-Bilder  bei SF.

CityGhosts jetzt auf Stoff Aus Frankfurt!



Mehr Infos hier.

ERFURT / WOF 21


Nachtrag Mai / Vierundzwanzig Wall of Fame Bilder aus Erfurt.....





Sonntag, 3. Juni 2012

CWR - 3 Mitglieder geschnappt

Bild von der TA
Scheinbar sind 3 Mitglieder der Weimarer CWR-Crew ins Visier der Polizei geraten und ziemlich belastendes Beweismaterial im Rahmen verschiedener Hausdurchsuchungen wurde gefunden. Ist es eigentlich so schwer seine Bude sauber zu halten?

Hier solte ev. Herr Dr. Gau wieder ran.

Hier der Bericht in der thueringer-allgemeine.de

DER EINE

Guter Hip Hop aus Dortmund!


Samstag, 2. Juni 2012

Character Jam

Character Jam in Bonames! Der eigentlich schon heute beim Jugendhaus begonnen hatte - nur wusste das leider wohl kaum jemand - wer noch Bock hat zu malen oder bspw. WON beim Sprühen zuschauen will, kann morgen noch vorbeikommen - es gibt auch noch recht viel freie Flächen..



Freitag, 1. Juni 2012

Unlike legal

Den Machern von Unlike U wird jetzt doch untersagt weiterhin diesen Graffiti-Dokumentarfilm zu vervielfältigen / zu vertreiben - der Aspekt der Kunst- bzw- Pressefreiheit fand bei den Richtern keine Relevanz. hier lang.

Peace Bridge

An der Friedensbrücke/FFM wurde wieder gemalt: Bilder gibt es auf folgenden Seiten zu sehen:

- stadtkind-FFM

- mark reinert

- alpha joe/Streetfiles