Freitag, 18. Januar 2013

Die Schirn schreibt über die Galerie Kaiser P in Frankfurt

Frankfurts Kunstszene hat eine neue Off-Location: Die Galerie Kaiser P in der Kaiserpassage zeigt sechs Monate lang internationale Künstler.

Das Konzept der Galeristen ist einfach: Alle zwei Wochen erhalten Künstler die Möglichkeit, die Räumlichkeiten frei zu gestalten und zu bespielen. Sechs Monate lang werden die zehn Organisatoren die Galerie Kaiser P unterhalten. Der Eintritt ist kostenlos, die Galerie ist – in der Regel – von 12 bis 20 Uhr geöffnet.

Hier geht es zum kompletten Artikel.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen