Mittwoch, 16. Januar 2013

Gleissperrung zwischen Kaiserlei und Ledermuseum


"Graffiti-Sprayer sorgten für Verspätungen im Zugverkehr
Offenbach (ots) - Fünf noch unbekannte Graffiti-Sprayern die am Samstag, gegen 21.00 Uhr, im Tunnelbereich der S-Bahnstrecke zwischen Offenbach Kaiserlei und Ledermuseum ihr Unwesen trieben, verursachten Verspätungen im S-Bahnverkehr.
Der Lokführer einer S-Bahn hatte die Gruppe im Tunnelbereich bemerkt und sofort die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main alarmiert. Um eine weitere Gefährdung der Personen auszuschließen, wurden sofort die Gleise für den Zugverkehr gesperrt und Beamte der Bundespolizei suchten den Tunnelbereich ab. Als sich die Beamten aus Richtung Kaiserlei der S-Bahnstation Ledermuseum näherten, konnten sie die Gruppe erkennen. Leider hatten auch die Graffiti-Sprayer die Beamten erkannt, worauf sie sofort aus dem Tunnelbereich flüchteten und über den Bahnsteig die S-Bahnstation verließen. Trotz einer Fahndung konnten die Täter nicht mehr gestellt werden. Festgestellt werden konnte nur noch, dass die Gruppe gerade dabei war die Tunnelwand großflächig mit Farbe zu beschmieren.
Durch die notwendige Sperrung der Bahngleise kam es bei insgesamt elf S-Bahnen zu Verspätungen.
Die Bundespolizei hat gegen die noch unbekannten Täter ein Ermittlungsverfahren eingeleitet."

via pp


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen