Mittwoch, 27. März 2013

79 Farbsprühdosen finden und sicherstellen.


"BPOL-F: Graffiti-Sprayer flüchten von Tatort
Weilburg (ots) - Unbekannte Graffitisprayer haben heute in den frühen Morgenstunden am Bahnhof Weilburg einen Wagen der Hessischen Landesbahn und einen der Verkehrsgesellschaft "Vectus" großflächig mit Farbe besprüht.
Als gegen 03.00 Uhr eine Streife des Bundespolizereviers Limburg den Bahnhof bestreifte und die besprühten Wagen feststellten, müssen die Täter kurz zuvor überhastet vom Tatort geflüchtet sein. Die Beamten konnten im Bereich der beschmierten Wagen noch eine Leiter sowie insgesamt 79 Farbsprühdosen finden und sicherstellen.
Der Wagen der Hessischen Landesbahn wies beim Eintreffen der Streife Farbanhaftungen auf einer Fläche von etwa 40 Quadratmetern und der Wagen der Vectusbahn von 80 Quadratmetern auf.
Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung, konnten bisher keine tatverdächtigen Personen festgestellt werden.
Die Höhe des Schaden steht noch nicht fest.
Durch die Bundespolizei wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet."



Kommentare:

  1. das hört sich an wie die radicalshttp://www.youtube.com/watch?v=dOKKmqbYCUI

    AntwortenLöschen
  2. Komisch. In den letzten Berichten dieser Art kam die Polizei immer gegen 3:00 Uhr.
    Anscheinend darf man keine Züge mehr zu der Uhrzeit machen.

    AntwortenLöschen