Freitag, 5. April 2013

Alltagsrassismus bekämpfen – auch deinen eigenen!

Bild von der fr-online
Nach dem rassistischen Übergriff gegen Derege Wevelsiep, der Anfang November von Polizisten nach einer Fahrrkartenkontrolle verpügelt worden war, malten Unbekannte den Slogan "Alltagsrassismus bekämpfen – auch deinen eigenen!" auf den Eisernen Steg in FFM. Der Slogan wurde sofort wieder entfernt, was die Fotografin Emma Miyase Ceren jetzt dazu veranlasste, ein Plakat mit genau diesem Slogan wieder an den Eisernen Steg zu hängen, u.a. auch an die Opfer der NSU-Morde zu gedenken.

Auf der FR-online gibt hierzu einen Artikel: überraschend ist dabei, dass die Stadt mit Ihrer doch eher geringen Toleranz gegenüber Graffiti in diesem Fall doch recht unsicher reagiert(e), da die verschiedenen Stadtdezernate /Stabstellen unterschiedlicher Ansicht sind, ob das ganze nun ok war oder nicht. Peter Postleb, sieht, wie nicht anders zu erwarten, hier eine eindeutige Beschädigung öffentl. Eigentums: das ganze musste also sofort weg. Das Plakat von Emma Miyase Ceren kann aber erst einmal bleiben: insgesamt zeigt sich auch hier wieder ein widersprüchliches Bild von FFM, da die Stadt linke Aktionen/Einrichtungen eigentlich nicht duldet wie der Konflikt mit dem IVI zeigt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen