Sonntag, 20. Oktober 2013

Lisboa Especial - 4 - Location. Location. Location.


Almada docksIn der Tat mangelt es nicht an Plätzen in Lissabon wo gemalt wird bzw. werden darf. Vor allem weil es nicht an leeren Gebäuden mangelt - auch nicht in 1A-Lagen in der Innenstadt. Letzteres ist sicherlich primär der Wirtschaftskrise zuzuführen. Dass dieser Leerstand aber sehr schnell "zweckentfremdet" wird, liegt wohl an der Offenheit und "laid-back" Einstellung der Portugiesen, ein wahrhaft freundliches Völkchen. Es kann aber auch gut sein, dass der Buff schlichtweg zu teuer ist. Vor allem wenn die Kunst eh schön ist. Die meisten Locations sind bei Lisbon Trail zu entnehmen. Allerdings fehlt ein Hinweis auf die verlassenen Werftanlagen bei Almada, auf der anderen Seite des Tejo-Flusses ...

Almada - dope!
Almada - erst Zerfall, dann Graffiti
Almada - JEAS
Almada - Miguel
Almada - NAZGUL
Almada - MEL
Almada - Crew / Soap
Almada - Indigo
Almada - Miguel
Traumhafter Blick auf Lissabon von Almada aus
Die Bahnen werden regelmäßig übersprüht ...
... wie hier in Lavra
Mobile Locations gibt es auch ...
... und Züge in Hülle und Fülle
Kirchen werden auch bemalt

Lisboa Especial - 4 - Location. Location. Location.

Wer Interesse an weiteren Bildern aus diesem Mekka der Street Art hat, dem sei ein Besuch dorthin ans Herz gelegt. Ersatzweise gibt es auch zwei Flickr-Sets vom Ghost Hunter:
Portugal Street Art - aus Lissabon und Estubal
Portugal - eher konventionelle Einblicke von Lissabon


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen