Donnerstag, 31. Oktober 2013

Was so ging...

Frankfurt:
Fußballfans den Tag verderben - Nicht-Fußballfans gute Laune machen: So geht's!
Der warme Herbst läst Blumen sprießen... zu sehen bei Streetart-ffm.
Der große Stagnator hat diesen Monat sogar zwei Updates rausgehauen - frisch!
Streetartupdate (und entspannteres blogdesign) bei isipeazy.
Öffentlich sehen die Ghosts ja eher dröge aus, wenn man die Privataufnahmen betrachtet...
Flor76 bekennt Farbe.
Novum flickrt.
Turnen auf Graffiti? - KLICK.
Sart goes Ponyhof.
Freightstuff am Ostend.
Stadtkind dokumentiert Eintracht-Sticker und noch mehr Eintracht-Sticker.

Erfurt:
Erfurt.streetart: waren im Asia-Großmarkt...
Farbsüchtig in ERFURT und GERA.
Und auf picturestoriez gab es auch das ein oder andere Bild...

... OQpaint hat begonnen, aber das ging hier ja auch schon rüber.

Oktober in Bildern


Herbst - eigentlich die farbenfrohe Jahreszeit, in der man nur Bäume und Blätter fotografiert. Trotzdem hatten GhostHunter und passant eher Graffiti im Blick ...

GhostHunter wählte beim passant ...

Fefe Talavera
OSCAR


Montag, 28. Oktober 2013

Brazil came to Frankfurt ODER Frankfurt came to Brazil


Angesichts der wunderbaren Kunstwerke, die im Rahmen der nun zu Ende gegangenen Schirn-Ausstellung "STREET-ART BRAZIL" entstanden sind, fällt es einem schwer, Kritik an dem Ganzen auszuüben. Nichsdestotrotz ist Kritik angebracht ...


Freitag, 25. Oktober 2013

Erfurt: OQ-PAINT 2013


In Erfurt wird eine Freiraumgalerie gestartet, begonnen wird an den Hauswänden rund um den Schmidtstedter-Knoten. Einen Presserundgang gibt es bereits auch: am 6. November 2013, um 14 Uhr bei der Brandwand Zum Güterbahnof 10. An diesem Termin wird Case ebenfalls anwesend sein.
Kontakt: karina.halbauer@deine-plattform.

Hier findet ihr die vollständige Pressemitteilung der Macher:

Graue Wände zum Leben erweckt: Projekt OQ-PAINT setzt großflächige Freiraumgalerie in Erfurt um

In der kommenden Woche startet in Erfurt das Wandmalereiprojekt OQ-PAINT. Hierbei sollen auf mehreren Hauswänden der Landeshauptstadt eine zusammenhängende Wandmalerei - Openair-Galerie entstehen, die die künstlerische Vielfalt der Wandmalerei in Erfurt stärker in das öffentliche Interesse rücken und die Stadt, auch in ihrer Außenwahrnehmung bereichern soll.

Die ersten beiden Wände, sogenannten Brandwände, also Gebäudeabschlusswände ohne Fenster, werden in den zwei kommenden Wochen rund um den Schmidtstedter Knoten gestaltet. Es handelt sich dabei um ein Objekt in der Wilhelm-Busch-Strasse/Ecke Weimarische Straße und die Wand Zum Güterbahnof 10.
In der ersten Phase des Projektes sind vor allem Thüringer Künstler beteiligt, die sich aber durchaus schon weltweit einen Namen gemacht haben.


SOLIDARITÄT wird groß geschrieben!

YO!
Da hat sich mal wieder etwas gutes in Sachen Graffiti-Zusammenhalt getan!
Lest einfach selbst. Bei Fragen einfach auf die Kolleg*innen von YO! oder uns zugehen...



Mittwoch, 23. Oktober 2013

EZB Update

Anfang Oktober wurde die EZB-Baustelle wieder einmal mit Pinselstrich und Dose verschönert, leider hat das Wetter teilweise einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber dennoch wollen wir das Update nicht mehr auf die lange Bank schieben. Apropos Strich durch die Rechnung - die Blockupy-Bewegung trifft sich im November, um den Strich durch die Rechnung der EZB im Eröffnungsjahr 2014 zu planen. Auf dass der Protest wieder so beeindruckend bunt und abwechslungsreich wird, wie die jüngsten Bilder am Bauzaun.




Dienstag, 22. Oktober 2013

In eigener Sache

Yo, auf unserem tumblr-Blog war es ein bisschen tot - nun erstrahlt er/es aber im neuen Licht und wartet auf zigfache Shares.


Ostendstraße Update


Die Frankfurter S-Bahn-Station "Ostendstraße" hat wieder einige neue Werke bekommen ....

PELI
DEOR


SUMMERJAM JENA - Graff-Spaß und gute Laune! (Nachtrag)

Der 10. August 2013 ist zwar schon ein paar Tage her, aber trotzdem möchten wir euch die Ergebnisse der Graff-Aktion nicht vorenthalten! Wie schon bei PART 1 "Rotzfrech JAM" gab es wieder ein Tag Battle, T UP ´s und ein paar Bilder sind auch entstanden.

Ach ja, bevor wir es vergessen....am 26.10. findet die nächste ROTZFRECH SAUSE #12 im Cafe Wagner in Jena statt. Diesmal ist es Hauptsächlich auf Party ausgelegt....jedoch wird erstmalig an der selbstgebauten "Wagner-Wall" der russische Writer "KITOL" sein Bestes von sich geben. Wir sind gespannt!
Es ist nicht alles GOLD, was glänzt...





Sonntag, 20. Oktober 2013

Lisboa Especial - 1 - Alte Bekannte


Mitternacht: Ankommen, einchecken, Gegend auschecken ... da trifft man in den dunklen Gassen sofort auf lauter alte Bekannte ... und nochmal gleich bei Tageslicht auf dem Weg zum nächsten Café ... da fühlt man sich schnell wie zu Hause ...

Nach ca. 100 Metern ...
... und ein paar hundert Meter weiter


Lisboa Especial - 2 - Neue Gesichter (und Tiere)


Obwohl die ersten Eindrücke von "alten Bekannten" geprägt wurden, die vielen neuen Gesichter waren auch durchaus umwerfend ....

Gesichter - und Tiere - sind sehr beliebte Motive
Hier von EVER ESTE in Graca district


Lisboa Especial - 3 - GAU


Die Galeria de Arte Urbana (GAU) hatte seine Anfänge an dem "Ascensor da Gloria", einer der drei berühmten Standseilbahnen Lissabons, ist aber mittlerweile über verschiedene Orte der Stadt verteilt. Hierbei bietet Lisbon Trail eine gute Übersicht (samt Karte und Links zu vielen Strassenkünstlern). Alle Orte zu besuchen, würde sicherlich den Zeitrahmen eines jeden Touristen sprengen. Und Lissabon ist sowieso eine einzige Gallery of Urban Art. Neben der GAU am Ascensor da Gloria sind viele Werke beim Dedicated Hall of Fame am Ascensor do Lavra und in den Stadteilen Alfama und Alcantara zu sehen. Und wer mit dem Zug von Lissabon nach Sintra fährt, kann kilometerlang die bemalten Schutzwände entlang der Stecke bewundern. Vor allem die beiden - steilen - Ascensoren haben viel zu bieten. Einiges davon war in den ersten beiden Teilen zu sehen.

Unterteil von der GAU Gloria


Lisboa Especial - 4 - Location. Location. Location.


Almada docksIn der Tat mangelt es nicht an Plätzen in Lissabon wo gemalt wird bzw. werden darf. Vor allem weil es nicht an leeren Gebäuden mangelt - auch nicht in 1A-Lagen in der Innenstadt. Letzteres ist sicherlich primär der Wirtschaftskrise zuzuführen. Dass dieser Leerstand aber sehr schnell "zweckentfremdet" wird, liegt wohl an der Offenheit und "laid-back" Einstellung der Portugiesen, ein wahrhaft freundliches Völkchen. Es kann aber auch gut sein, dass der Buff schlichtweg zu teuer ist. Vor allem wenn die Kunst eh schön ist. Die meisten Locations sind bei Lisbon Trail zu entnehmen. Allerdings fehlt ein Hinweis auf die verlassenen Werftanlagen bei Almada, auf der anderen Seite des Tejo-Flusses ...

Almada - dope!


Freitag, 18. Oktober 2013

Truck Stop Frankfurt


Bemalte Trucks stehen ganz sicher auch für den Graffiti-Atmo-Mythos New York - in Frankfurt ist der bemalte Lastkraftwagen ein eher überschaubares Phänomen. Aber für eine kleine Zusammenstellung reicht es, was uns so vor die Linse gekommen ist...



Donnerstag, 17. Oktober 2013

Erfurt / Wall of Fame // Folge 38: 135/RWRZ SPECIAL


Als kleines Geburtstags-Schmankerl zu 15 Jahre 135 wurde die komplette Hall in Erfurt bemalt.
Passend dazu gab es bei FARBSUCHT ein Erfurt-Update mit einigen 135 Bilder.
Und bei MADCOLORS findet sich (ganz frisch) was neues von den 135'ern.







Mittwoch, 16. Oktober 2013

Bock auf Kunst? Graffiti/Streetart/Comic - Workshop in Erfurt!

Auszug von Erfurt.de
Gerade für junge Künstler, die sich noch nicht allzu gut mit dem Thema auskennen bieten solche kostenlosen Angebote eine gute Alternative! (Anmeldung bis 17.10.!)

Vom 23. bis zum 24. Oktober 2013, jeweils 11 bis 16 Uhr veranstaltet die Volkshochschule Erfurt , Schottenstraße 7, einen zweitägigen Graffitiworkshop, bei dem sich Jugendliche zusammenfinden können, um gemeinsam mit einem Experten Techniken des Graffiti zu erlernen und auszuprobieren.



Neben DJing, Breakdance und Rap gehört auch Graffiti zu den verschiedenen Elementen der in der Bronx/New York entstandenen Jugendkultur HipHop. Aus dem Drang heraus, sich Respekt zu verschaffen und von einem Leben zu erzählen, in dem man von sozialer Ungerechtigkeit, rassistischer Ausgrenzung, Armut, Gewalt und Kriminalität betroffen ist und wenig Chancen auf sozialen Aufstieg hat, wurde Graffiti zu einer Besonderheit der Subkultur. Der Workshop bietet kleine Einblicke in die Thematik Streetart und geht auf Styles (Typografie) und Charakters (Figuren) ein. Die Teilnehmer können Erfahrungen im Umsetzen von Ideen mit Stencils (Schablonen Art) und mit der Sprühdose sammeln. Er ist für Anfänger und Fortgeschrittene im Alter von 12 bis 18 Jahren gleichermaßen interessant. Aber auch die Geschichte von Graffiti kommt nicht zu kurz und wir wollen auch wissen, wie ihr eure Kultur lebt! Der Workshop ist kostenfrei.

Die vorherige Anmeldung bis zum 17. Oktober unter der Rufnummer 0361 655-2950 oder per Mail an politik.volkshochschule@erfurt.de ist dringend erforderlich!

Dienstag, 15. Oktober 2013

1UP X GRIFTERS CODE‬ - VERRY GOOD GUYS - PART1



Bild-Aufreger

screenshot bild.de



In Berlin wurde eine S-Bahn bemalt: Hubschrauber kam zum Einsatz - erfolgreich.







screenshot bild.de


"Unbekannte haben das Gefährt der Helden von Bern jetzt mit Graffitis beschmutzt."

Montag, 14. Oktober 2013

Erfurt special: Tags


Das ist ja Schmiererei! Erstes Erfurt-Tag-Special auf der Offensive: enjoy!

plueck + base + peng and others

lumi + boris

cuts srl 135

plueck


Freitag, 11. Oktober 2013

Zum Poden mit ihm


They're here. And they're here to stay.
Die Rede ist von den neuen Boden- und Kanaldeckelgeistern (wir berichteten schon: Neue Geister in der Stadt, Ghostbusters). Es gibt aber Stimmen, die meinen, dass diese Spezies nicht so lange überleben wird, da der natürliche Buff ein Wörtchen mitzureden haben wird, wenn es um deren Zukunft geht. Wie auf einem Radweg schon jetzt zu beobachten ist. Wie sieht es also mit dem Erhalt dieser noch recht jungen Spezies aus? Wird sie überleben? Wird sie sich seiner Umgebung anpassen und Nischen finden können? DKO ist die Sache auf den Grund gegangen ...


Donnerstag, 10. Oktober 2013