Samstag, 30. November 2013

Freitag, 29. November 2013

Die faszinierende Welt der Grafitti-Kunst


Vier Sprüher, 700 Dosen, viele grandiose Bilder - schickes Video aus Australien. Enjoy!



Donnerstag, 28. November 2013

Graffititerror.

Ein gegen die Innenministerkonferenz gerichtetes Graffiti an einer Brücke im Gallus war laut FAZ seinerzeit der Grund für eine brutale, körperverletzende Festnahme und die Durchsuchung einer Wohngemeinschaft.
Dass man sogar fast einer linksextremistischen Terrorzelle auf die Spur gekommen sei, war mutmaßlich das vorgegebene Ziel im Propaganda-Vorfeld der Innenministerkonferenz.


Wir wissen nicht, ob es sich dabei um dieses Graffiti handelt. Wir wissen nicht, ob diejenigen, die festgenommen wurden sind, überhaupt etwas damit zu tun  hatten, und welche langfristigen Konsequenzen der Einsatz für die Beteiligten hatte. Aber es ist weder überraschend, noch das erste Mal gewesen, dass an den Haaren herbeigezogene Bedrohungsszenarien genutzt werden, um sich auf Seiten der Polizei im Vorfeld unliebsamer Meinungsäußerungen entsprechend in Stellung zu bringen.

"Und vier Monate später stand in Springer's heißem Blatt
Dass das Georg-von-Rauch-Haus eine Bombenwerkstatt hat
Und die deutlichen Beweise sind zehn leere Flaschen Wein
Und zehn leere Flaschen können schnell zehn Mollies sein" 
sangen Ton Steine Scherben schon Anfang der 70er.

Umso verwunderlicher, dass der Trick, Banalitäten wie Altglas, Regenschirme oder Graffiti als Vorwand für massive Repression zu nutzen, um Zufallsfunde zu generieren, so lange schon funktioniert.

Und merkwürdig: Sollte es sich um dieses Graffiti handeln - es prangt seit 2,5 Jahren an der Brücke. Womit bewiesen wäre, dass es wohl wirklich nur der Vorwand war und keine den Staat in seinen Grundfesten erschütternde Sachbeschädigung, die eine brutale Festnahme rechtfertigen würde.

Naja, Innenministerkonferenzen gibt es immer wieder und jetzt im Dezember findet sie in Osnabrück statt. Wer sich also angesichts von NSU, Blockupy-Repression und Sicherheitswahn an der kritischen Begleitung beteiligen will, kann sich hier informieren und zu den Demos am 30.11. und 4.12. in Osnabrück fahren!

Mittwoch, 27. November 2013

Train Update Erfurt

Na sieh mal einer an....
Demnächst folgt noch mal ein etwas größeres Update!







Sonntag, 24. November 2013

Kurzer Umstieg Offenbach Ost


... Fotos nicht die besten...
Oscar + Past

Maske + Beks

notme


Evolution eines Offenbacher Tores


Ich hab das Gefühl, dass ich zwischen Ende Februar und Juni eine Entwicklungsstufe verpasst habe ...

Anfang Februar
2 Wochen später
Juni
Oktober
November


Mittwoch, 20. November 2013

Die Tage des Elfenbeinturms sind gezählt.

Bei free focus werden ein paar aktuelle Innensansichten vom Abriss des AfE-Turms gezeigt, was wir nochmal als Anlass zu einer kleinen Umschau nutzen. 

Mit dem AfE-Turm geht derzeit nicht nur das wahrscheinlich höchste Graffiti Deutschlands flöten (116m), im Innern geht viel amüsante Kritzelei und mit dem Turm ein Stück studentischer Kulturgeschichte verloren.
Dies wurde in Bildern bei uns und von Isipeazy schon dokumentiert (im dritten Teil sind auch die anderen verlinkt). Die Jungle World  geht auf die Bedeutung für die studentische Kultur ein, den Turm gibt es auch als Druck. Ein paar sehenswerte Foto des Turms mit den Rollups gibt es DORT.
Fotos und Videos über die (vollgekritzelten) Aufzüge gibt es hierHERE und HIER.
Und ihr werdet im Netz noch auf viele andere Bilder und Artikel stoßen...


Time to say goodbye.




Samstag, 16. November 2013

stickerwettbewerb

Davon kann es ja nicht genug geben, von Stickern gegen rechts und von antifaschistisch denkenden und handelnden Menschen. Insofern veranstaltet die Druckerei INnUP aus Bremen den Wettbewerb bereits zum fünften Mal.
Korrekte Sache - kreative Köpfe können noch bis zum 8.12.2013 ihre Motive einsenden.
Alle Infos, die Gewinnermotive der letzten Jahre und die aktuellen Einsendungen findet ihr einfach und übersichtlich ---- HIER.

 

Dienstag, 12. November 2013

OQ PAINT // CASE

Fotos der ersten fertigen Wand von CASE im Rahmen des OQ-Paint Projektes. Die zweite Wand von MOLROK wird wohl in den nächsten Tagen fertig werden… Leider ist aus der dritten geplanten Wand aus Städtebaulichen Gründen nichts geworden.
Mehr Bilder hierhier und hier ...





Fotos: B.Schorr / OQPAINT


Sonntag, 10. November 2013

CASE (MACLAIM) zu Gast in Erfurt!

Wir haben ja bereits über die aktuelle OQ PAINT Aktion mit Dr. Molrok und CASE berichtet.
Die erste Wand von Dr. Molrok ist bereits fertig, CASE wird sein Projekt wohl morgen beenden.

Hier habt ihr ein aktuelles Video von CASE bei der Arbeit!


Freitag, 8. November 2013

"Sie haben das Recht zu schweigen" - Interview mit einem Anwalt


Fred Wenzel ist Rechtsanwalt in Frankfurt. Er hat als Strafverteidiger die entscheidende Wende in der Rechtsprechung in Bezug auf Grafitti mitverfolgt und seinen Anteil daran, dass nicht mehr ohne Weiteres einer Person gleich mehrere Sachbeschädigungen mit demselben Pseudonym zugeordnet werden können. Wir haben uns mit dem Anwalt getroffen, um mehr über Strafverfolgung von Writerinnen und Writern zu erfahren.

Du hast mal eine Zeit lang sehr intensiv Personen verteidigt, denen Sachbeschädigungen durch Graffiti vorgeworfen wurden. Wie kam es dazu?
Das kam über eine Verbindung aus Aschaffenburg, da hab ich viel für Leute aus der Antifa gemacht und in Aschaffenburg sind die verschiedenen Szenen eher klein und das überschneidet sich dann. Dann landeten paar Writer bei mir und gleich mit einem ziemlich groß aufgezogenen Ermittlungsverfahren. Es ging um 30 oder 40 Züge. Das haben wir dann auch über drei Instanzen getrieben und am Ende ist das gut ausgegangen und dann war ich halt ein Name in der Szene und die Leute kamen aus Braunschwieg, Hamburg, Nürnberg, Karlsruhe....


Sonntag, 3. November 2013

Freitag, 1. November 2013

Jetzt wird's bombastisch.

Bomber wird 25 in diesem Jahr. Man mag es kaum glauben, sieht er doch viel jünger aus! Bombers Geschichte ist mit der Graffitigeschichte Frankfurts eng verbunden. Und Bomber ist den Weg von dem Outlaw-Hobby der Heranwachsenden zum Beruf gegangen - was auch keine Selbstverständlichkeit ist.
Zum Jubiläum gibt es eine Ausstellung in der Heyne Kunst Fabrik in Offenbach vom 7.11.-24.11.2013, man sollte aber beachten, dass nur donnerstags und freitags regulär offen ist. Die Vernissage geht am 7.11. um 19 Uhr los und zur Finissage am 24.11. (Sonntag) ist von 14-18 Uhr offen.

Wir gratulieren artig und wünschen noch 25 weitere solcher Jubiläen, verweisen gerne noch mal auf das Interview, welches Bomber seinerzeit mit uns führte und auf seine eigene Website - den Rest könnt ihr selber googeln.

Ein guter Anlass, auch nochmal in unserem Archiv zu kramen - anzuschauen nach dem KLICK.