Montag, 3. März 2014

Farbenfroh macht Sprayer froh.

"Im farbenfrohen Film versunken, denkt man sich nichts Böses und malt die Welt, wie sie einem gefällt. Und plötzlich? Auf einmal steht man im ungewollten Spotlight, der einen nicht mehr aus dem Blick lässt. Binnen weniger Sekunden ist man von zahlreichen PolizeibeamtInnen umstellt, die ungefragt alles und jeden auf den Kopf stellen und neugierig damit beginnen die bunten Beutel, Dosen und Klamotten zu durchsuchen. Spätestens jetzt stehen einem die Nervosität und vor allem die eigene Angst nicht nur ins Gesicht geschrieben, sondern durchziehen den ganzen Körper. Eine nicht gerade optimale Situation, um unbeschadet aus ihr zu entkommen. Ausreden, Erklärungen und Zugeständnisse werden angeboten; und manchmal sogar FreundInnen ans ‚Messer‘ geliefert. Ändern tut man damit nix. Zumindest nicht für sich und seine davon betroffenen KollegInnen. Stattdessen liefert man mit jeder Äußerung, Polizei und Justiz weitere Hinweise, um die eigene ‚Szene‘ auszuleuchten und die darin aktiven MalerInnen ausfindig und dingfest zu machen. Daran kann man etwas ändern; und zwar indem man seine Rechte kennt! Dazu möchten wir mit dieser Veranstaltung einen Beitrag leisten. 
Gemeinsam mit einem eingeladenen Anwalt werden wir die zentralen Schritte und Hürden betrachten, die einem bevorstehen können, wenn man live und in Farbe mit PolizeibeamtInnen in Konflikt gerät: Von ‚Auf frischer Tat erwischt‘, Taschenkontrollen zu Hausdurchsuchungen, polizeilichen Vorladungen sowie Gerichts- und Strafverfahren. Dabei geht es nicht nur um deren Vorgehen, sondern vor allem darum, die eigenen Rechte (Was darf, muss oder sollte ich tun bzw. wovon sollte man absehen?) kennenzulernen bzw. aufzufrischen. Dies sollte/ könnte nicht nur für aktive MalerInnen von Interesse sein, sondern auch für andere Leute, die davon betroffen sind. Darüber hinaus wird es die Möglichkeit geben Nachfragen zu stellen und bestimmte Sachverhalte ausführlicher zu diskutieren. 
Hiermit seid ihr, eure FreundInnen und Verwandten sehr herzlich dazu eingeladen."

13.03., Einlass: 19Uhr/ Beginn: 20Uhr, Cafe Wagner/ Jena, Eintritt frei 

Website

See ya

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen