Mittwoch, 4. Juni 2014

We love trains: Erfurt Trainspotting














Kommentare:

  1. Ich find es unendlich scheisse, dass sich Leute an solchen Spots rumtreiben um Fotos für ihren Graffiti-Fan-Blog oder Graffiti-Dokumentations-Blog zu machen. Mit solchen Aktionen ist Graffiti ganz und gar nicht geholfen.
    Bitte denkt mal darüber nach. Es kann Graffiti auch zum Nachteil sein, jeglichen Personen Zugang/Einblick in eben diese "Kulturkreise" zu verschaffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie kommst du da drauf? Was ist es fürn Unterschied ob ich da nen 30min Panel ballere oder 3min Bild knipse? Wenn man sich ordentlich "verhält" macht das für "den Feind" keinen Unterschied

      eztam

      Löschen
    2. yo check yeah, auf jeden du hast recht alta. demnächst dann auch spotterfotos direkt aus dem yard. macht ja auch kein unterschied ob da nachts 3 maler oder tagsüber 1000 spotter (sorry, stimmt, so viele sinds nicht, aber aufjedenfall mehr als maler) rumrennen. hauptsache man kriegt seine 4 parteiischen klicks dafür. freu mich auch schon richtig auf das nächste komplize-mag, das ich mir dann garnich kaufen muss, weil ich eh schon jedes foto in scheiß qualität aus dem internet kenne.

      Löschen
    3. Zu viel bunte Luft geatmet? Es wird ja keiner gezwungen hier zu gucken.
      Aussenstehenden wird der Spot eh nix sagen. Btw: Hab ich noch zum Releasetag das K-Mag geholt, trotz das ich Bilder schon kannte, ganz einfach weil ich die Leute unterstüzen wollte. Es ist eben auch schö, was in der Hand zu haben als "nur" virtuell zu gucken. Trotzdem will ich beides nicht missen.

      Löschen
    4. Ich fass es ja nicht. Das erinnert mich doch grad an die linke Bildparanoia. Doch da geht es um Demobilder die ohne beteiligte Demonstranten etwas seltsam, aussehen würden. In der Writerwelt hat es diese Paranoia nie gegeben. Und Pices zu fotografieren kann ja wohl nicht das Problem sein, denn das macht die Soko auch bzw die Bahn, schon um für § ein Beweisbild zu haben.
      Und was den Einblick in die Szene angeht, es gab n Zeit, da war das für Außenstehende fremd und unverständlich. Seit es Bildbände und Internet gibt, kann sich jeder schlau machen. Dazu brauchst keine Zufallsbilder frischer Yardaktionen.

      Löschen
  2. Euch ist klar das es nur Trasher sind ! Feiert euch mal nicht zu sehr dafür.

    AntwortenLöschen
  3. ^^ Was die Ossis da labern- *Kopfschüttel*

    AntwortenLöschen
  4. Du bist auch son Trasher. Die Kisten dort sind def keine T. Das man solche Spots im Netz nicht verbrennen sollte, steht auf einen anderen Blatt. Ich finde jedoch das der Spot ansich auf den Pics nicht wirklich Rückschlüsse ziehen lässt.

    Biatch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, stimmt. Rollen auf RB Erfurt-Belefeld.

      Löschen
    2. meine fresse bist du dumm !

      Löschen
  5. Internethustlaz represent

    AntwortenLöschen
  6. Es gibt immer und überall etwas zu meckern.
    Mensch wird es niemals jeden/jeder recht machen können...

    Solche "Diskussionen" hier, wo sich jeder beliebig was an den Kopf wirft, bringt allerdings auch nicht viel, denke ich.

    Fotos können überall und von allen Dingen gemacht werden, von daher muss man auch damit rechnen, dass Bilder im Netz auftauchen, was ja heutzutage nun mal eben zum Alltag gehört.

    Tschö.

    AntwortenLöschen