Montag, 1. Dezember 2014

Was so ging. November.

Frankfurt:

Spots CityGhosts präsentieren sich auf einer neu gestalteten Homepage. Das Geistertreiben kann outdoor oder indoor nachvollzogen werden, bei der Outdoor-Rubrik kann man sogar eigene Fotos hochladen und entsprechende auf einer Karte verzeichnen. Klar, die eher seltenen News rund um die Geister gibt es natürlich auch noch. So z.B. die aktuelle Ausstellung in der Bristol Bar.

 Vieles davon hatte man sich ja schon denken können, aber das mit den Stromzwergen hab ich nicht gewusst... Signbusting-Sticker an Schaltkästen - festgehalten von isipeazy und dem Stadtkind.

Stadtkind - gewohnt guter Urban-Art-Content. Diesmal besonders beeindruckend: Kunst im Stress.

Der Ausverkauf des Taggens?  NWA-Crew würdigt den good-old handstyle, und hier und da.

Trains FFM: Viele Bilder hatten wir auch hier schon gepostet: wer das ganze nochmal als Video sehen will klickt hier lang.

Erfurt:

Der Trasher im Erfurter Osten steht ja schon eine ganze Weile dort rum: leider gab es am 27.11 dort einen tödlichen Unfall: 14-Jähriger stirbt nach Kontakt mit Oberleitung am Güterbahnhof von Erfurt

"Was so ging" in Höchstform: also konkret was ging 2008? Zufällig die Initiative "graffiti.loves.topf.squat" gefunden, die Bilder vom damaligen Besetzen Haus noch auf Flickr stehen hat: klick.

Und relativ neues aus dem facebookuniversum: Skor72 und STEEGER.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen