Montag, 30. Juni 2014

Was so im Juni ging.

Diesmal etwas übersichtlicher, was nicht an den anderen liegen muss, sondern vielleicht auch daran, dass wir im Juni lieber draußen sind, als am Bildschirm zu hängen...

Örfurt:

"Das Urban Art Festival WALLCOME bringt neun international renommierte Künstler in der südthüringischen Kleinstadt Schmalkalden zusammen. Auf Einladung der aus Schmalkalden stammenden Künstler Akut und Case werden sie zwischen Juni und Oktober acht Fassaden gestalten und so der Stadt eine unvergleichliche Galerie schenken." Case und ECB haben bereits ihre Wände gestaltet bzw. sind noch dabei: hier lang.

Im Dalbergsweg entsteht ein Riesenmemory: klick bzw. auch diese Site bitte checken! www.oq-paint.com 

Updates bei Weltgang.

Fränkfurt:
Auf Flors lustigen Post sind wir erst im Juni aufmerksam geworden - ist aber eh zeitlos geil.

Ostendfaxpost berichtet aus dem Leerstand in Eckenheim.

Ein Fall für die Soko Graffiti - Street Art Frankfurt hat auch mal wieder was gepostet.

Frankfurt goes Mural - das Yeboah Haus: Hier und da, sowie hier und dort auch.

Das Quality Lovers E-Book - einiges hat man ja auch schon im frankfurter Raum gesehen.

Beim Aerosol Spotter gab es auch einige Uploads: viel auch von Erik aus Offenbach dabei.

Sonntag, 29. Juni 2014

Frankfurt Update Juni.

Ein Monatsrückblick mit universaldilletanten Augen, wahrscheinlich nicht alles neu, aber alles neu fotografiert - von Graffiti-Pieces zu Streetart:



Samstag, 28. Juni 2014

Erfurt Update Juni

Gefühlt war in den letzten Wochen eigentlich nicht viel los, dennoch ist dieses Update überraschend umfangreich geworden. Dies liegt wohl auch daran, dass direkt in der Innenstadt eher weniger gemalt worden ist. Mit dabei bei diesem Update auch ein paar Überraschungen wie die bemalte Wand an der Sporthalle von Drey, Boist, Körk, Clean und Enter. Enjoy!




Freitag, 27. Juni 2014

Trainwriter! Ausflug nach Berlin Nr. 4

Hier kommt der nächste Ausflug nach Berlin (Nr. 4)!
Diesmal gibt es nur Stahl (bzw. Rolling Stuff, also auch Trucks oder sagen wir mal "legal gestaltete" DB Locks). In den nächsten Tagen kommt dann das nächste Update mit (u.a.) Walls. Da wir diesmal recht viel Material zur Verfügung hatten, haben wir uns entschieden die Veröffentlichungen zu splitten.

Ach übrigens, Part 3 gibt´s hier noch mal...





Donnerstag, 26. Juni 2014

Der Weg zum Meeting of Styles (II).

Auf dem Weg zum Meeting of Styles habe ich die Gelegenheit genutzt, mir zwischen Hattersheim und Flörsheim eine interessante Ausstellung von Graffitikunst aus den 90er Jahren bis heute anzusehen. Auch wenn einge ältere Werke über die Jahre etwas gelitten haben, so ist den Machern der Ausstellung auf jeden Fall zu Gute zu halten, dass die Graffitikunst außerordentlich authentisch präsentiert ist.
Da kein Katalog zur Hand war, blieben bei einigen Werken Zweifel hinsichtlich der Urheberschaft, aber das tat dem Ausstellungsgenuss keinen Abbruch.
Eintritt frei.
Öffnungszeiten: 24/7.
Erreichbarkeit: gute Bahnanbindung, die Ausstellung ist leider nur z.T. barrierefrei.