Sonntag, 29. Mai 2016

Back in the days: Jugendhaus Nieder-Eschbach

Eine Aufgabe von Jugendhäusern ist es u.a., einen Ort für Jugendliche zu bieten, an dem sie sich treffen und austauschen können. Graffiti bietet hierbei oft eine Plattform, um in den Kontakt mit jungen Menschen zu kommen. Ein Jugendhaus in Frankfurt, welches diese Kunstform/Graffitiprojekte schon seit längerer Zeit anbietet, ist das Jugendhaus am Bügel bzw. Nieder-Eschbach - und dies bereits seit den 90er Jahren.

Am Bügel war Anfang der 1990er Jahre in Frankfurt so ziemlich der einzige Spot, wo legal gemalt werden durfte. Maler und Crews, die damals am Start waren, waren u.a. Sik, Snek, Smoke, Kobalt oder Zak sowie GBF, DBL, RAW und LSD. Hier könnt ihr 42 Fotos aus dieser Zeit sehen.

Aktuell findet jährlich der so genannte "Character Jam" statt - welcher mittlerweile ein etablierter Graffiti-Event im Rhein-Main Gebiet geworden ist.












































1 Kommentar:

  1. Nicht zu vergessen, BOMBER, KEEN K, SNAKE, ME, NAEZ, AZAD, HATE, SONER, TONE, SEAN und und und ...
    ;)

    AntwortenLöschen