Sonntag, 22. Mai 2016

Dabei war es doch noch gerade so in schöner Sonntag.

Die Situation der Kultur- und Kunstszene Erfurts ist seit Jahren prekär. Der Stadtrat Erfurt hat auch in diesem Jahr noch keinen Haushalt verabschieden können. 
Deshalb ist der Fortbestand vieler kultureller Einrichtungen der Stadt bedroht. Gleichzeitig schlossen für das kulturelle Leben Erfurts wichtige Orte, oder stehen kurz vor dem Aus.
Das kulturelle Jahresthema 2016 wurde gestrichen. Die dafür geplanten Projekte können nicht realisiert werden. Kulturelle Initiativen der Stadt müssen sich immer wieder mit neuen Einschränkungen und Reglementierungen durch die Stadtverwaltung auseinander setzen.


Es reicht! Empört Euch!

Erfurter Kulturakteure rufen deshalb am 25. Mai zu einer Demonstration auf! Treffpunkt ist der Fischmarkt vor dem Rathaus. 
Von dort zieht ein Trauerzug durch die Straßen von Erfurt. Es wird um angemessene schwarze Kleidung gebeten.


Wir fordern:- Die umgehende Erarbeitung und Verabschiedung des Haushalts 2016!

- Keine weitere Schließung von Orten für Kunst und Kultur!

- Die Beschlussfassung zu den Anträgen für Projekt- und institutionelle Förderung!

- Das kulturelle Jahresthema muss im vollen Umfang stattfinden!

- Die Einnahmen der Kulturförderabgabe (sog. Bettensteuer) müssen zu 100% selbstverwaltet der Kulturszene Erfurts zugutekommen!

- Mitbestimmung bei kulturellen Entscheidungen!

Wir wollen, was uns zusteht!

Kommt alle! 25. Mai 2016, 16 Uhr Fischmarkt Erfurt


Atelierhaus Vogelsgarten / Engelsburg / FÖN e.V. / Förderverein Forum Konkrete Kunst Erfurt / Fotoinit e.V. / Frau Korte / Fuchsfarm e.V. / 
Hammerschmidt + Gladigau / hEFt für literatur, stadt und alltag / Initiativgruppe im VBK zum Erhalt der Galerie Waidspeicher / KLUB 500 / 
Kinderstadtführung Erfurt / Kulturrauminitiative Erfurt / Kunsthaus Erfurt / OQ-Paint / Retronom / Rock‘n‘Stroll - Spaziergangswissenschaft / Strandgut / Tanztheater Erfurt / Tintenherz / Zughafen / u.v.m.



Kommentare:

  1. Die Glo Up Dinero Gang des Graffiti...bitte werft euch und das gesamte Dreckspack in euren Umfeld vor Güterzüge!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine assoziale arschlochmentalität ist anscheinend gerade in mode? zumindest weisst du jetzt was du bist!

      Löschen
  2. Das Geld wird nun mal anderweitig für die vom selbigen Klietel geforderten Kulturbereicherer und Fachkräfte benötigt...kostenloses Zugfahren etc. muss ja irgendwo her finanziert werden. Schön das ihr das jetzt mal selbst zu spüren bekommt und bei euch eingespart wird, ihr Hipster-Lauchs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so eine scheisse sollte gelöscht werden... jetzt wo die erfurter anonymus Propaganda Seite nicht mehr ist - scheinen ein Haufen vollidioten nicht mehr ausgelast zu sein.. und schreiben hier Kommentare.
      Das sind die stadionklatscher die die Fachkräfte des mittelmässigen 3.liga vereine willkommen heissen... So viel zum Thema wo das geld versickert

      Löschen
    2. Man sieht sich sicher nochmal...

      Löschen
    3. Anzeige ist raus!

      Löschen
    4. If u gonna be dumb u better be though

      Löschen
  3. 16 uhr is voll die beschissene zeit. kann kein normal arbeitender mensch erscheinen.
    hauptsächlich sind echt nur studenten, schüler und arbeitslose die da kommen können... naja die veranstalter werden schon wissen für wellche zielgruppe dieser "trauerzug" ist.
    "alle in schwarz bitte" sehr beschissen für "künstler"...ihr wollt damit was erreichen d.h. leute nicht abschrecken sondern inspirieren ihr neppen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht hat das damit zu tun das zu der zeit eine stadtrat sitzung ist, wo es um das thema geht... ab hey ...erstmal alles schiesse finden

      Löschen
  4. Die Moneyboys und Medikamenten Manfreds des Graffiti....beschwert euch in Berlin bei eurer geilen Stasi Führerin. Aber ihr wolltet es doch so, nun mal nicht heulen wie es euch eure Hipster Eltern beigebracht haben. Ahso ist doch eh alles entartet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selten so einen nichts-sagenden Kommentar gelesen! https://www.youtube.com/watch?v=eyICxPL12s0

      Löschen
    2. wo biste denn als kind aufgeschlagen das der Keks so weich geworden ist?

      Löschen
    3. einfach mal die fresse halten® wenn man schon keine plan hat!

      Löschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Hoffentlich werdet ihr zusammen geknüppelt von den Cops!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..lol wat fürn brot... wohl in der internetzadresse geirrt?!

      Löschen
    2. Das müssen diese abendländischen Werte sein, um die sich die "Bürger*innen" immer ihr Resthirn zermatern. Wenn die Polizei unbeliebte Personen einfach zusammenschlagen soll... - bleibt nur zu hoffen, dass all die Flüchtlinge es mit der Integration nicht zu ernst nehmen.

      Löschen
  7. wo biste denn als kind aufgeschlagen das der Keks so weich geworden ist?

    AntwortenLöschen
  8. Muss das jetzt auch noch kommentieren. <- habe ich jetzt : )

    AntwortenLöschen