Freitag, 2. September 2016

Anhang I: Bahnhof Höchst - Frankfurt HBF

Die Feldstudie, die das Sprühlackvorkommen entlang der Bahnstrecken zwischen Bahnhof Höchst und dem Frankfurter Bahnhof untersucht hat, hat die gewagte These aufgestellt, dass es an dieser Zugstrecke Graffiti gibt und dies auch bestätigen können (siehe Abschlusspublikation). Um endgültig sicher zu gehen, wurde das Vorhaben in einer Langezeitstudie  fortgesetzt, mit dem Ergebnis, dass die erste Aussage vollumfänglich bestätigt werden kann - und sogar darüber hinaus zu postulieren ist, dass es dort Graffiti schon lange gibt.
So sind in diesem ersten Anhang u.a. 23 Jahre Sprühlackapplikationen aufgeführt, die auch heute noch sichtbar sind bis hin zu erst kürzlich entstandenen Belegen (wiederum überwiegend aus dem Zug geschossen).












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen