Mittwoch, 26. April 2017

Agitprop-Variationen: ...? Nein Danke.


Vor etwa 42 Jahren wurde das Symbol der Anti-Atom-Bewegung, die rote Sonne mit dem Text "Atomkraft? Nein Danke!", wohl das erste Mal öffentlich gezeigt. Anne Lund gilt als Urheberin des Symbols für den Widerstand gegen Atomenergienutzung. Dass dieses Symbol - in 45 Sprachen übersetzt - immer noch genutzt wird, hängt auch damit zusammen, dass es der Bewegung bisher nicht gelungen ist, die Atomenergienutzung trotz erheblicher Gefahren und ungeklärter Endlagerfragen zu beenden.
Die Liste der Vorfälle ist lang, in Deutschland, in Europa und weltweit.
Zuletzt sorgte die Unsicherheit der Atomkraftanlagen für die skurrile Situation, dass Atomanlagen evakuiert wurden, während zeitgleich eine Demo vor einer dieser Anlage stattfand. Anlass war der unterbrochene Funkkontakt zu einem Flugzeug (weiteres ua. hier). Anlass für die Demo war übrigens der Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima, heute jährt sich die Katastrophe von Tschernobyl von 1986.

Klar, dass es in 42 Jahren eine Menge an Varianten der Atomkraftsonne gibt - mitunter bewegt man sich dabei sehr weit vom Ursprung weg. Und auch von rechts gibt es die Adaptationen, denn das unkreative deutsche Volk blickt ja schon länger mit Neid auf linke Aktion, Slogans und Logos. Die Chemtrails haben wir zum drüber lachen drin gelassen...





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen