Montag, 8. Mai 2017

Girls on Graff

Frauen und Graffiti, eine Konstellation, die es bisher irgendwie immer schwer hatte. Na klar gibt es Frauen, Mädchen und Damen, die – ebenso, wie Männer – Nacht für Nacht raus gehen zum mullern und bomben, die losziehen als ob es kein Morgen und vor allem nie wieder Farbe gäbe. Sichtbar sind sie hingegen kaum; weder auf Kinoleinwänden, auf DVD’s, einschlägigen Plattformen oder in diversen Foren. Woran das wo liegt? Weniger Geltungsdrang, fehlendes Engagement oder weniger Style? Ist Graffiti einfach eine Männernummer? Oder haben es Frauen und Mädchen einfach schwer(er) sich im Graffiti durchzuboxen bzw. rein zu finden als ihre männlichen Kollegen und Mitstreiter? Viele Fragen, …

Die Prager Writerin Sany liefert mit ihrer Dokumentation „GIRL POWER“ vielleicht ein paar Anhaltspunkte, Hinweise und Einblicke mit der sich die Fragen – und noch weitere – beantworten lassen. Denn Sany ist um die Welt gereist; insgesamt sieben Jahre. In dieser Zeit hat sie insgesamt 15 Frauen kennengelernt und porträtiert. Frauen aus Prag, Moskau, Kapstadt, Sydney, Biel, Madrid, Berlin, Toulouse, Barcelona und New York. Frauen, deren Leben sich vor allem um eins dreht: Graffiti und Street Art.

…, GIRL POWER ist der weltweit erste weibliche Graffitifilm! Fast ein wenig schade, dass es so lange gedauert hat. Höchste Zeit aber, dass er nun weltweit läuft aka und nun auch in deiner Stadt.

09.05. – Retronom, Erfurt – 20:00 Einlass / 21:00 Beginn
Eintritt – gegen Spende

via: YO! | FB-Event

Halb Atze, halb Tussi
In Vorbereitung auf GIRL POWER hier noch ein Beitrag vom ND über UNSIN a.k.a. Golden Girl aus Berlin.

via:BG Quelle:ND

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen